Die Geschichte des Dildo

heie Dildos bei Redstore.de

Die Dildos sind bereits aus der Antike des 6. Jahrhunderts v. Chr bekannt, kaum zu glauben aber wahr. Dabei ist der Dildo weltweit auf Vasen, Fels- und Leinwandmalereien verewigt worden.
Im ganz alten Griechenland wurde der Dildo auch „Olisbos“ genannt, dort diente der Dildo aber vielmehr der voyeuristischen Stimulation des Partners und nicht der Selbstbefriedigung wie es heute hauptsächlich der Fall ist. Die Menschen damals hatten schon zahlreiche Ideen, die Vielfalt an Dildos war enorm, viele gibt es heute noch. Eindeutige Vasenbilder zeigen sogar ein Doppel-endiger Dildo.

Aber die Dildo Geschichte hat auch einen traurigen Part, die Geschichte von „Anastasius Lagrantinus Rosenstengel“ die deutsche Knopfmacherin – die sich als Mann ausgegeben hatte – erblickte 1687 in Glaucha das Licht der Welt. Sie wurde aufgrund gleichgeschlechtlicher Ehe im Jahre 1720 zum Tode verurteilt, die Vollstreckung fand dann im Jahre 1721 Ihr trauriges Ende. Sie trug immer einen ledernen Dildo bei sich, was damals als Unsitte galt und schlussendlich die damals verbotene Liebe entlarvte.

Im 18.Jahrhundert wurde dann der Dildo für medizinische Zwecke genutzt, durch den Dildo glaubte man, die Geburt einer Frau erleichtern zu können in dem man Ihre Vagina spreizte und dadurch vergrößert. Der Effekt war nur sehr gering und sehr schmerzvoll, so das man von dieser gewagten Theorie sehr schnell wieder abgewichen ist.

Im alten China wurde der Dildo sogar aus Holz gefertigt, aber auch Wachs und Glas waren häufig verwendete Materialien. Die ersten Dildos aus China waren sogar aus Porzellan gefertigt.

Bis zu den 90er Jahren war der Begriff Sexspielzeuge weitestgehend unbekannt, auch Dildos als Sexspielzeug waren nur bedingt bekannt oder wurde von Frauen aufgrund von Scharm tot geschwiegen. So auch die Dildos.

Sie wurden erst so richtig bekannt durch Beatriz Preciado, die sich mit der Thematik Sexspielzeuge und auch Spiel Dildos sehr beschäftigt hat, in Ihrer Quertheorie. Preciado entwickelte Kritiken herrschender Sexualitätsformen im Kontext von Macht, normativen Körperinszenierungen und von sexuellen Praktiken.

Heute gilt der Dildo als allgemein bekannt und auch als sehr beliebtes Instrument für die Befriedung des Partners, oder der ganz eigenen. Dildos gibt es in jedem Sexshop zu kaufen und Studien zu folge, sollen mindestens 60% der Frauen in Deutschland, bereits einen besitzen oder besessen haben.

Tags: , , , , , , , , , ,

Die Kommentare sind geschlossen.