Sex made in USA

heie Dildos bei Redstore.de

Es gibt kaum einen Staat der westlichen Welt, dessen Einwohner so prüde und zugeknöpft sind, wie die Vereinigten Staaten von Amerika.


Amerikaner sind in mancher Hinsicht komisch und tun Dinge, über die Europäer nur müde mit dem Kopf schütteln. Das Sexualverhalten gehört mit Sicherheit dazu. Kaum eine andere Gesellschaft hat eine solche gefestigte Moralvorstellung wie die amerikanische Gesellschaft. Aber das ist nur der erste Eindruck, denn hinter einer (schein)heiligen Fassade sieht es vollkommen anders aus.
Diese Prüderei hat viele Gründe. Zum einen sind die Kirchen Vorreiter, wenn es zum Beispiel um den Sex vor der Ehe geht. Von fast allen Kanzeln wird Keuschheit gepredigt und es gibt unzählige so genannte “Virgin Clubs”, Clubs in denen sich junge Frauen zusammenschließen und sich gegenseitig immer wieder einreden wie toll es ist, die berühmte Katze im Sack zu kaufen oder eben ohne sexuelle Erfahrungen in die Ehe zu gehen. Das erklärt auch die sehr hohe Scheidungsrate in den USA.
Obwohl die körperliche Liebe und besonders deren Darstellung so sehr verpönt ist, haben die USA die größte Pornoindustrie der Welt und die Darsteller genießen eine ebenso hohe Popularität und haben die gleiche große Fangemeinde wie Wrestling Stars und Baseballspieler.
Jetzt gibt es einen neuen Trend der sich zwischen New York und San Francisco sehr großer Beliebtheit erfreut: Gruppensex mit Dildos.
Wie muss man sich solche Partys vorstellen? Ganz einfach, es kommt nicht zum Geschlechtsverkehr, sondern ausschließlich Dildos kommen zu Einsatz. Das klingt verrückt, ist aber total IN. Besonders Frauen schätzen diese Art der Orgie und haben zu diesem Zweck immer einen Dildo in der Handtasche. Da Kondome nach Ansicht der meisten Amerikaner ein Werkzeug des Teufels sind, bleiben Dildos der einzig gehbare Weg. Erlaubt sind übrigens auch Blow Jobs, aber ebenfalls ohne Kondom. Zu diesem Zweck gibt es spezielle Klarsichtfolien, die an eine Frischhaltefolie in der Küche erinnern. Es wird also zuerst gewickelt und dann geblasen.
Ich denke das sich jeder halbwegs vernünftige Mitteleuropäer an den Kopf fassen wird und sich lieber im Verzicht üben wird als mit Dildos und Folie zu handieren, aber in den USA gehört diese Art von Sex einfach zum guten Ton.
Wenn es beim Gruppensex tatsächlich zu körperlichen Kontakten MIT Kondom käme, dann könnte es unter anderem zu einer sehr gefährlichen Blasenentzündung kommen. Das ist zumindest die Botschaft der mitreißenden Prediger der kirchlichen Fernsehsender. Und von denen gibt es in Amerika unglaublich viele!

Tags: , , ,

Eine Antwort hinterlassen

* - Spam will be NOT approved. Save your and my time!