Was sagt der Arzt zum Thema Dildo?

heie Dildos bei Redstore.de

Sex- und Dildoexperten gibt es wie Sand am Meer. Die arbeiten meist in Sexshops oder treten nach Mitternacht im Fernsehen auf. Aber was sagt ein wirklicher Experte zum Thema Dildo?


Wie denkt ein Gynäkologe über Sexspielzeug und was rät er denen die es benutzen?
Der Chefarzt der gynäkologischen Abteilung der Hamburger Asklepios Klinik, Prof. Dr. Volker Ragosch meint, das alle die Menschen die sich regelmäßig selbst befriedigen wesentlich ruhiger und ausgeglichener sind als die Menschen, die immer noch glauben Onanie wäre Sünde oder noch schlimmer, schädlich für die Gesundheit. Im Gegenteil, bei Männern kann Selbstbefriedigung Prostata Krebs verhindern, bei Frauen werden schädliche Bakterien und Keime aus der Scheide gespült.

Auch Masturbation mit einem Vibarator oder Dildo hat nach Meinung von Dr. Ragosch keinerlei negative Effekte. Als Ergänzung zum Sexualleben hat Selbstbefriedigung mit einem Dildo für den Arzt nur Vorteile, weil das für viele Frauen eine Art Ventil darstellt. Es gibt Dinge die Frauen mit ihrn Partnern nicht unbedingt besprechen. Ihre sexuellen Fantasien zum Beispiel. Dieses Kopfkino funktioniert mit einem Dildo allerdings hervorragend.
Nach Meinung des erfahrenen Gynäkologen kann sich keine Frau mit einem Dildo ernsthaft vaginal verletzen. Bei einem Analdildo sieht die Sache nach Ansicht von Dr. Ragosch schon anders aus. Ein Analdildo kann, wenn er mehr als vier Zentimeter misst, Risse in der empfindlichen Innenhaut des Anus verursachen und auch zu Verletzungen des analen Muskels führen. Das gilt auch für die Sextoys die in die Harnröhre eingeführt werden, von denen Dr. Ragosch dringend abrät. Hier kann es zu schweren Infektionen bis hin zur Blutvergiftung kommen.
Von den vielgepriesenen Jelly Dildos rät der Mediziner übrigens ebenso ab, denn die enthalten gefährliche Weichmacher und Allergiker sollten sich von Latexdildos fernhalten.
Für Dr. Ragosch spielt auch die Reinigung des Dildos eine wichtige Rolle. Er rät dazu den Dildo nach jedem Gebrauch penibel zu säubern, damit eventuelle Bakterien oder Keime, die in der Luft nicht abgetötet werden, keine Infektionen hervorrufen können.

Tags: , , ,

2 Antworten zu “Was sagt der Arzt zum Thema Dildo?”

  1. Dildo sagt:

    Hallo wirklich sehr intressant mal die stellungnahme eines Experten zu hören. Was ich bisher noch gar nicht wusste das Anal so viele risiken mit sich bringen kann…

  2. Ringo von Sex-Tipps.net sagt:

    Ich finde ja gerade den letzten Punkt mit der Hygiene gar nicht genug erwähnenswert. Ihr glaubt gar nicht wie viele Leute den Dildo nach Gebrauch einfach wieder unter dem Bett verstecken. Leider bleibt er da dann auch liegen, bis er wieder gebraucht wird… Von Reinigung in der Zwischenzeit keine Spur!

Eine Antwort hinterlassen

* - Spam will be NOT approved. Save your and my time!