Dildos gibt’s nicht nur im Sexshop

heie Dildos bei Redstore.de

In früheren Zeiten bekam man Dildos nur in einschlägigen Geschäften, die viele Menschen nur bei Einbruch der Dunkelheit mit hochgeklapptem Mantelkragen und Sonnenbrille betreten haben. Dann kam das Internet und vieles wurde einfacher, auch der Kauf eines Dildos. Das Internet ist schließlich ein Symbol für Anonymität und fast alle Sexshops schicken ihre Ware auch ins Haus und das in einer immer neutralen Verpackung. Aber die Zeiten haben sich geändert und wer jetzt einen Dildo kaufen will, der muss nur auf die Internetseite der großen Versandhäuser klicken und bekommt ein großes Angebot an Dildos präsentiert.Nicht nur die etablierten Versandhäuser haben das Geschäft mit der Lust am eigenen Körper entdeckt, auch auf anderen Seiten im weltweiten Netz kam ohne Probleme einen Dildo kaufen. Eine gute Adresse, wenn es um Dildos im Allgemeinen, um besonders interessante Modelle, die Handhabung und die Pflege im Besonderen geht, sind die diversen Seiten, die sich nur mit den Problemfreunden von Frauen beschäftigen. Wer bei solchen Frauenseiten mal auf die Pinnwand guckt oder die Rubrik verkaufen anklickt, der kommt wahrscheinlich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Hier werden Dildos noch in der Originalverpackung angeboten (weil die Farbe nicht so gefiel), aber auch Dildos, die noch von einer Dildoparty übrig geblieben sind. Früher wurde an dieser Stelle Tupperware an die Frau gebracht, heute sind es Dildos. Die Zeiten haben sich geändert.

Übrigens, nagelneue Dildos zu echten Schnäppchenpreisen kann man auch bei bekannten Auktionshäusern im Netz finden und man sollte sich beeilen, die Gebote steigen schnell in die Höhe.

 

Tags: , , , ,

Eine Antwort hinterlassen

* - Spam will be NOT approved. Save your and my time!